Ornithologische Rundreise durch Ecuador

Ornithologische Rundreise durch Ecuador vom 07.-21. Mai 2022

 

Reiseverlauf:

Samstag, 7. Mai 2022: Frankfurt – Quito

Flug mit KLM von Deutschland/Österreich über Amsterdam nach Quito auf 2.800 m Höhe. Die Ankunft erfolgt am gleichen Tag gegen 15 Uhr. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrem zentral in Quito gelegenen Hotel „Reina Isabel“. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3 Übernachtungen: 4* Hotel Reina Isabel, Quito. http://hotelreinaisabel.com/en/

Sonntag, 8. Mai 2022: Quito und Äquator Denkmal (F)

Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnen wir unsere Stadtrundfahrt durch Quito. Die höchste Hauptstadt der Welt (2.850 m) ist für seine Vielzahl an kunstvoll verzierten Kolonialkirchen und Klöster bekannt. Viele davon gehören zu den schönsten Kolonialgebäuden Südamerikas. An-schließend steht ein Ausflug zum Äquatordenkmal auf dem Programm. Das etwa 20 km nördlich von Quito gelegene monumentale Äquatordenkmal „Midad del Mundo“ ist ein beliebtes Ausflugs-ziel. Hier bestimmte Charles Marie de La Condamine während einer Expedition im Jahre 1736 als erster Europäer die Position des Äquators. Im Inti-Nan Museum wird durch anschauliche Experimente verdeutlicht, dass man sich auf dem Äquator befindet. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

Montag, 9. Mai 2022: Papallacta (F/M)

Heute steht ein Tagesausflug nach Papallacta auf 3.300 m auf dem Programm. Rund um die heißen Thermalquellen entdecken Sie zu Fuß die Gegend. Hier wurden bereits 185 verschiedene Vogelarten gesichtet, z.B. Fahlschwanzkolibris (Boissonneaua flavescens), Sommertangare bzw. Sommerkardinäle (Piranga rubra) und Bergkaziken (Cacicus chrysonotus). Anschließend Weiterfahrt zur 20 Minuten entfernten Guango Lodge, welche auf 2.700 m im gemäßigten Regenwald liegt. Mehr als 280 Vogelarten warten hier darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Nektarspender an der Lodge ziehen auch viele Kolibris an. Nach dem Mittagessen in der Guango Lodge erfolgt die Rückfahrt nach Quito.

https://www.guangolodge.com/

Dienstag, 10. Mai 2022: Yanacocha Reservat (F/M)

Auf dem knapp 2-stündigen Weg nach Mindo besuchen Sie das Yanacocha Reservat mit seinem Anden- und Páramowald, das am Vulkan Pichincha auf 3.200 m Höhe liegt. Im Reservat wurden 26 verschiedene Kolibriarten gezählt. Die schönsten Kolibris Ecuadors wie der Blauflügelkolibri (Pterophanes cyanopterus), der Schwert-schnabelkolibri (Ensifera ensifera) und der auf der roten Liste stehende, endemische Schwarzbauch-Höschenkolibri (Eriocnemis nigrivestis) und Schwarzbrust-Mangokolibri (Anthracothorax ni-gricollis) nennen Yanacocha ihr Zuhause. Einige Vogelarten sind auch an Futterstellen aus nächster Nähe zu beobachten. Die Nono-Mindo-Route ist für Ornithologen eine der besten Regionen Ecuadors. Nach Ihrem Mittagessen in der Bellavista Lodge, die sowohl für endemische Vögel als auch für Orchideen steht, fahren Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft. Der Bergnebelwald von Mindo wurde 1997 zur ersten Important Bird Area (IBA) Südamerikas erklärt, aber auch eine große Viel-falt an Schmetterlingen lebt hier an den Westhängen der Anden, wo sich die Wolken sammeln und für Feuchtigkeit sorgen.

4 Übernachtungen: Mindo Lago und Sisakuna, MIndo.

https://mindolago.com.ec/https://www.sisakunalodge.com/

Mittwoch, 11. Mai 2022: Paz de las Aves Refuge (F)

Ein sehr früher Start in den Tag erlaubt Ihnen bei Sonnenaufgang den besonderen Andenfelsenhahn (Rupicola peruvianus) zu beobachten. Die Männchen vollführen Hahnenkämpfe, um die Weibchen zu bezirzen. Der Besitzer des Paz de las Aves Refuge schafft es mit viel Geduld und Würmern den scheuen Ameisenpitta (Grallariidae) anzulocken. Mit etwas Glück bekommen Sie auch andere Vogelarten wie den Riesenameisenpitta (Grallaria gigantea), den Gelbbrust-Ameisenpitta (Grallaria flavotincta), die Rotbrust-Ameisendrossel (Formicarius rufipectus) und die Schwarzrückenwachtel (Odontophorus melanonotus) vor die Kameralinse. Entlang eines schönen Pfades können Sie weitere Arten, z.B. den Schuppenkotinga (Ampelioides tschudii), den Nebelwald-Sper-lingskauz (Glaucidium nubicola), den Sichelguan (Chamaepetes goudotii) und den Gelbbauchpiha (Snowornis cryptolophus) entdecken.

https://www.refugiopazdelasaves.com/

Donnerstag, 12. Mai 2022: Mashpi Amagusa Reservat (F)

Ein bedeutendes Vogelschutzgebiet ist Mashpi-Pachijal. Teil davon ist das 130 Hektar große Mashpi Amagusa Reservat, das u.a. zur Wiederaufforstung dient. Der Wald schließt an die niedrigeren subtropischen Wälder an und macht das Gebiet für die Vogelbeobachtung durch die besonders hohe Biodiversität sehr interessant. In einem kleinen Kolibri-Garten können Sie chocoendemische Arten sehen, darunter den Rotstern-Brilliantkolibri (Heliodoxa imperatrix), den Hyazinth-Kolibri (Boissonneaua jardini), die Langschwanzsylphe (Aglaiocercus coelestis), den Braunen Andenkolibri (Coeligena wilsoni), den Purpurbrustkolibri (Urosticte benjamini) und den Smaragschattenkolibri(Phaethornis yaruqui).

https://mashpi-amagusa-reserve.com/

Freitag, 13. Mai 2022: Milpe Reservat & Silanche Bird Sanctuary (F)

Ihr heutiges Programm sieht den Besuch des Milpe Reservats und des Silanche Bird Sanctuary vor, die inmitten immergrünen Bergwaldes liegen. Das kleine, aber sehr schöne Milpe Reservat auf 1.150 m liegt nur ca. eine halbe Stunde Fahrt von Ihrer Lodge entfernt. In der frühen Morgensonnehalten Sie Ausschau nach Glanzflügelpapageien (Pionus chalcopterus), Küstentukanen (Ram-phastos brevis) und Schneekehl-Tyrannen (Tyrannus niveigularis). Futterspender am Besucher-zentrum ziehen auch weitere Arten an, z.B. Weißnackenkolibri (Florisuga mellivora), Grüne Fa-denelfe (Discosura conversii) und Violettkronennymphe (Thalurania colombica). Auch Anden-Bartvögel (Eubucco bourcierii), Silberkehltangaren (Tangara icterocephala), Schwarzschwingen-Saltatoren (Saltator atripennis) und Zimtbrustmotmots (Baryphthengus martii) sind zu sehen. Auf ca. 1.450 m liegt das Silanche Bird Sanctuary. Hier erwarten Sie lauter neue Arten wie der Braunschwanzsittich (Pyrrhura melanura), der Linienspecht (Dryocopus lineatus), die Blaubrustamazilie (Amazilia amabilis), der Weißnacken-Bartvogel (Capito squamatus) und der Blauschwanztrogon (Trogon comptus). Gegend Ende des Nachmittags Rückfahrt zur Lodge.

Samstag, 14. Mai 2022: Flug Quito – Guayaquil (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen von Quito. Nach einem 45-minütigen Flug  erreichen Sie Guayaquil. Guayaquil ist die zweitgrößte Stadt Ecuadors und liegt auf Meereshöhe am Pazifischen Ozean in tropischem Klima. Das Jahr teilt sich hier in eine Trocken- und eine Regenzeit. Letztere endet im Mai mit nur noch 4 Regentagen. Sie erkunden eine völlig neue Gegend mit anderen Vogelarten als bisher.

3 Übernachtungen: 4* Hotel Unipark by Oro Verde, Guayaquil.

https://www.uniparkhotel.com/

Sonntag, 15. Mai 2022: Manglares Churute Öko-Reservat (F)

Das Manglares Churute Öko-Reservat ist das größte Mündungsgebiet an der Pazifikküste Südamerikas. Im Golf von Guayaquil treffen das Frischwasser der Flüsse aus den Bergen und das Salzwasser des Meeres aufeinander. Hier liegt das größte Mangrovensumpfgebiet von Ecuador. Manglares Churute ist ein Rückzugsort für viele,unter anderem auch bedrohte Tierarten wie z.B. den Hornwehrvogel (Anhima cornuta) und das Krokodil, das andernorts an der Küste bereits verschwunden ist. In Manglares Churute zählt die Vogelvielfalt 300 Arten.

http://areasprotegidas.ambiente.gob.ec/areas-protegidas/reserva-ecol%C3%B3gica-manglares-churute

Montag, 16. Mai 2022: Cerro Blanco Wald (F)

Am heutigen Tag erkunden Sie den Cerro Blanco Wald. Das riesige, 6.078 Hektar große Privatreservat, beheimatet tropischen Trockenwald, eines der weltweit am meisten bedrohten Ökosyste-me. In diesem einzigartigen Ökosystem leben unzählige endemische Arten, darunter Dutzende en-demischer Vogelarten, 21 davon gelten weltweit als gefährdet. Insgesamt gibt es hier über 200 Vo-gelarten wie den Großen Soldatenara (Ara ambiguus), den Wappenvogel von Cerro Blanco. Auch er zählt zu den extrem gefährdeten Arten Ecuadors. Weitere gefährdete Arten, die im Cerro BlancoWald leben, sind der Graurückenfalke (Pseudastur occidentalis), die Gelbbauchtaube (Leptotila ochraceiventris) und der Safranzeisig (Spinus siemiradzkii).

https://www.guayaquilesmidestino.com/en/content/cerro-blanco-protected-forest

Dienstag, 17. Mai 2022: Fahrt Guayaquil – Puerto Lopez (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie an die Pazifikküste und stoppen in Salinas bei den Ecuasal Salztümpeln der Salinas Salzanlage. Diese sind zwar eingezäunt, doch können Sie von außerhalb gut Vögel beobachten. Erwähnenswert sind der Chilepelikan (Pelecanus thagus), der Chileflamingo (Phoenicopterus chilensis), die Graumöwe (Leucophaeus modestus), die Dominikanermöwe (La-rus dominicanus) und die Graukopfmöwe (Chroicocephalus cirrocephalus). Die Halbinsel Santa Elena, auf der die Stadt Salinas liegt, ragt weit ins Meer hinein. An der Spitze der Halbinsel liegt LaChocolatera. Dort treffen zwei Meeresströme aufeinander und erzeugen an den Felsen einen Wellenbruch – ein einmaliges Schauspiel. Zudem sehen Sie hier viele Strandvögel. Es gibt 150 Vo-gelarten in der Umgebung. Entlang der Pazifikküste geht Ihre Fahrt nun weiter nach Puerto Lopez.

3 Übernachtungen: Hotel Nantu, Puerto Lopez

http://www.ecuasal.com/piscinas-de-ecuasal.html

Mittwoch, 18. Mai 2022: Machalilla Nationalpark (F)

Am Morgen beginnen Sie nach dem Frühstück mit der Vogelbeobachtung. Es geht zum Machalilla Nationalpark, genauer gesagt in die Gemeinde Agua Blanca, wenige Minuten vom Hotel entfernt. Das Gräberfeld aus der Manteño-Zeit in Agua Blanca lockt historisch Interessierte an, die mehr über die 3.500 Jahre alte Manteño-Kultur erfahren wollen. Doch auch für Vogelliebhaber ist Agua Blanca ein geeigneter Ort. Die Gemeinde beheimatet Arten wie den Graurückenfalken (Pseudasturoccidentalis), den Guayaquilsittich (Psittacara erythrogenys), den Blaugenick-Sperlingspapagei (Forpus coelestis), den Fleckenbrustschlüpfer (Synallaxis stictothorax) u.v.m. Am Nachmittag er-kunden Sie einen der schönsten Strände Ecuadors, den Los Frailes Strand im Machalilla Nationalpark. 150 verschiedene Vogelarten wurden hier bereits registriert.

Information:

Donnerstag, 19. Mai 2022: Isla de la Plata (F)

Heute steht Klein-Galapagos auf dem Programm. Die Isla de la Plata (Silberinsel) wird auch Gala-pagos des kleinen Mannes genannt, weil dort wie auf den Galapagos-Inseln Blaufußtölpel (Sula nebouxii), Rotfußtölpel (Sula sula), Nazca-Tölpel (Sula granti), Fregattvögel, Galapagosalbatrosse (Phoebastria irrorata) und tropische Vögel zu finden sind. Die Isla de la Plata liegt 27 km von der Küste entfernt und ist geprägt von niedrigen Pflanzen. Denn das Klima dort ist trocken, mit
geringen Niederschlägen. Vom Boot aus sehen Sie mit etwas Glück neben Vögeln auch Seelöwen, Delfine oder gar Wale.

Freitag, 20. Mai 2022: Ayampe – Guayaquil (F)

Früh am Morgen geht es heute zum Birdwatching nach Rio Ayampe, ca. 15 km vom Machalilla Nationalpark entfernt. Der Ayampe-Fluss ist ein einzigartiger Feuchtwald auf Meereshöhe, auch unterdem Namen Nebelwald bekannt, und unterscheidet sich deutlich von der Natur des Machalilla Na-tionalparks. Am Ayampe lebt die Esmeraldaselfe (Chaetocercus berlepschi). Weitere Vogelarten der Gegend sind: der Nördliche Veilchentrogon (Trogon caligatus), der Lachfalke (Herpetotheres cachinnans), der Rubintyrann (Pyrocephalus obscurus) und der Purpurkron-Schmuckkolibri (Heliothryx barroti). Anschließend machen Sie sich auf den Rückweg nach Guayaquil.
1 Übernachtung: Hotel Unipark.

Samstag, 21. Mai 2022: Guayaquil – Deutschland/Österreich

Transfer zum Flughafen und Rückflug über Amsterdam nach Deutschland/Österreich.

Sonntag, 22. Mai 2022: Ankunft in Deutschland/Österreich

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Langstreckenflüge ab Deutschland / Österreich mit KLM/Air France o.ä. in Economy Class
  • Privater Bustransfer in Ecuador
  • deutschsprachige Reiseleitung durch Guide Helmut
  • 3-4 spanischsprachige Native Guides je Reserve (obligatorisch)
  • Übernachtungen laut Reiseverlauf
  • Verpflegung laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mitagessen)
  • Eintrittsgebühren laut Beschreibung
  • Flug Quito – Guayaquil in Economy Class
  • Wasserflaschen auf Transferfahrten

 

Nicht eingeschlossen:

  • Mahlzeiten abweichend vom Programm
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben

 

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 4.490,-

(Mindesteilnehmerzahl: 25 Personen)

Einzelzimmerzuschlag: € 895,-

Preis vorbehaltlich Änderungen!

OPTIONALES VERLÄNGERUNGSPROGRAMM AUF DEN GALAPAGOS INSELN

Samstag, 21. Mai 2022: Guayaquil – San Cristobal (M)

Transfer zum Flughafen und Flug nach San Cristobal, der östlichsten Galapagosinsel ca. 1.000km vor Ecuador gelegen. Nach Ankunft Fahrt zum San Cristobal Interpretation Center in Puerto Baquerizo Moreno.

Diese Ausstellung erklärt hervorragend die Geschichte und Bedeutung der Galapagosinseln. Die Exponate befassen sich mit der Biologie, Geologie und Menschheitsgeschichte der Inseln – es ist defintiv einen Besuch wert. Im Anschluss erfolgt der leichte Anstieg auf gut ausgebauten Wegen zum „Frigate Bird Hill“, auch bekannt als Cerro Tijeretas. Von oben bietet sich ein wunderschöner Blick über den Ort und die Umgebung. Ein Besuch des Carola Beach darf nicht fehlen. Hier kommt man den zahlreich vorhandenen Seelöwen ganz nahe. Anschließen Transfer zu Ihrer Unterkunft. 

2 Übernachtungen: Hotel Eco Friendly

https://galapagosecofriendly.com/

Sonntag, 22. Mai 2022: Tagesausflug Puerto Grande und Kicker Rock (F/M)

Puerto Grande liegt in der Nähe von Kicker Rock an der Nordküste von San Cristobal. Diese Bucht wird von Booten mit flachem Tiefgang, von Einheimischen als Erholungsort und von Fischern für die Wartung ihrer Boote genutzt.. In dem Dünensystem sind Küsten- und Zugvögel zu beobachten.

Montag, 23. Mai 2022: Beginn der 4 Tage Galapagos Kreuzfahrt an Bord der Archipel I

Die Archipell I ist ein Motorkatamaran der Mittelklasse mit 8 Kabinen und Platz für maximal 16 Personen. Alle Kabinen befinden sich auf dem Hauptdeck, verfügen über ein eigenes Bad mit  Warmwasser, Klimaanlage sowie je zwei Meerblick-Fenster. Weitere Annehmlichkeiten der Archipell I sind ein komfortabler Speiseraum, TV, DVD, Stereoanlage, Bibliothek, eine Bar im Innenbereich sowie eine Bar auf dem Oberdeck und ein geräumiges Sonnendeck mit Liegen. Die Schnorchelausrüstung und die Nutzung der Kajaks sind auf der Archipell I inklusive.

Hier geht es zu einer ausführlichen Vorstellung der Archipel I:

Galerie Katamaran Archipel I

Die 4 Tage/3-Nächte-Route kreuzt entlang der drei von vier bewohnten Inseln des Archipels und zeigt die faszinierende Kolonialisierungsgeschichte:San Cristobal, Floreana und Santa Cruz. Es werden auch zwei unberührte Inseln besucht: Santa Fe South Plaza (beide mit Landleguanen und riesigen Kaktusbäumen).

Detaillierten Reiseverlauf:

Detailbeschreibung 4 Tage/3 Nächte

Reiseverlauf als PDF herunterladen

 

Dienstag, 24. Mai 2022: South Plaza – Santa Fe

Nach dem Frühstück genießen Sie einen unvergesslichen geführten Spaziergang auf der Insel  South Plaza, dem besten Ort, um endemische Galapagos-Leguane zu treffen. Hier können Sie auch Ausschau nach den einzigartigen Hybriden zwischen dem männlichen Meeresleguan und dem weiblichen Landleguan halten. Vor dem Mittagessen segeln wir nach Santa Fe, möglicherweise begleitet von Tümmlern. Nach dem Mittagessen besuchen wir Barrington Bay (Santa Fe). Sie landen mitten in einer Galapagos-Seelöwenkolonie am Strand, wo Sie Zeit für ein erfrischendes Bad oder ein ausgezeichnetes Schnorchelerlebnis zwischen tropischen Rifffischen im kristallklaren azurblauen Wasser der Barrington Bay haben.

Mittwoch, 25. Mai 2022: Floreana

Heute Morgen fahren wir nach Champion Islet (Floreana). Häufig werden wir auf dieser Passage von Tümmlern begleitet. Unter Wasser sind Galapagos-Seelöwen verspielte Akrobaten, die zur Hauptattraktion werden. Hier tummeln sich auch viele Rifffische und grüne pazifische Schildkröten. Eine Schlauchbootfahrt entlang der Küste dieser Insel bietet die Möglichkeit zahlreiche endemische Seevögel zu Gesicht zu bekommen, darunter Galapagos-Pinguine, Blaufußtölpel, prächtige Fregattvögel, Rotschnabel-Tropikvögel, Schwalbenschwanz-Möwen und Lavareiher. Mit ein bisschen Glück sehen Sie die Charles-Spottdrossel auf einer Feigenkaktee. Diese Spottdrossel ist eine wissenschaftliche und historische Schlüsselart, da sie Darwin auf die Spur seiner Theorie der „adaptiven Strahlung“ gebracht hat. Nach dem Mittagessen besuchen wir die Insel Floreana. Die Wanderung führt an einer faszinierenden Höhle vorbei und besucht eine faszinierende Süßwasserquelle. Der Strand von La Loberia hat seinen Namen von der großen Menge an Seelöwen, die die Insel bevölkern und sich im Sand ausruhen. Es ist ein idealer Ort, um am Meer zu entspannen, zu schnorcheln und die dort lebenden Seelöwen zu genießen.

Donnerstag, 26.Mai 2022: Santa Cruz – Guayaquil – Amsterdam

Heute Morgen bringen Sie unsere Beiboote zum touristischen Pier von Puerto Ayora, von wo aus Sie zur Charles Darwin Research Station gebracht werden. Hier werden biologische Forschungen und ein unverzichtbares Naturschutzmanagement dieses einzigartigen Archipels durchgeführt. Der Komplex beherbergt Interpretations- und Informationszentren über den Nationalpark und das Galapagos Marine Reserve. Der denkwürdigste Teil Ihres Besuchs wird wahrscheinlich das erfolgreiche Zuchtzentrum und die Gehege mit Galapagos-Riesenschildkröten sein. Nach diesem Ausflug werden Sie zum Flughafen für Ihren Flug nach Guayaquil begleitet. Rückflug nach Guayaquil mit Weiterflug am gleichen Tag über Amsterdam nach Deutschland/Österreich.

Freitag, 27. Mai 2022: Ankunft in  – Deutschland/Österreich

 

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Landprogramm mit englischsprechender Reiseleitung
  • private Transfers
  • 2 Übernachtung Hotel Eco Friendly inkl. Frühstück
  • 4 Tage/3 Nächte Galapagos Kreuzfahrt an Bord der Archipel I
  • Vollpension während der Kreuzfahrt
  • Wasser, Kaffee, Tee
  • Ausflüge lt. Programm
  • Schnorchelausrüstung
  • Kajaks
  • Flug Guayaquil – Galapagos – Guayaquil in Economy Class

Nicht eingeschlossen:

  • Nationalpark- und Transitgebühren (USD 100 p.P. + USD 20 p.P., zahlbar vor Ort in bar; vorbehaltlich Änderungen)
  • weitere Getränke
  • Neoprenanzug
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben.

 

Preis pro Person im Doppelzimmer/Kabine € 2.895,- p.P.

(Mindestteilnehmerzahl: 8 Reiseteilnehmer)

 Aufgrund der begrenzten Anzahl an Kabinen wird keine Einzelkabine angeboten!